Wordpress Artikelliste aus Kategorie x

Ich war eben selbst verwundert, dass ich diese Anleitung noch gar nicht veröffentlicht hatte. Also hole ich das mal schnell nach.

Es ging mir darum, nur Artikel aus einer von mir bestimmten Kategorie anzuzeigen und diese dann nach Wunsch zu formatieren.

Ihr braucht für diese Anleitung nur die ID eurer gewünschten Kategorie und eine Stelle an der ihr mit PHP arbeiten könnt. Bietet euer Template das nicht an, rate ich zu dem PHP Code Widget (hier wurde es bereits vorgestellt).

Der Code welcher nun verwendet wird sieht in meinem Beispiel wie folgt aus

<?php
global $post;
$tmp_post = $post;
$args = array( 'numberposts' => 3,  'category' => 1 );
$myposts = get_posts( $args ); 

foreach( $myposts as $post ) : setup_postdata($post); 

printf( '<a href="%s">%s</a><br />',
    get_permalink(),
    get_the_title()
);

endforeach; 
$post = $tmp_post; ?>

Die ID eurer Wunschkategorie müsst ihr an dieser Stelle einfügen wo bei mir die Kategorie mit der Nummer 1 steht:

'category' => 1

Davor lässt sich einstellen wieviele Artikel aus der Kategorie angezeigt werden sollen, bei meinem Beispiel sind es 3 Artikel:

'numberposts' => 3

Nun zur Gestaltung der Liste, ich habe es simpel gehalten und lasse Wordpress die Artikelüberschrift als Linkname nehmen und nach jedem Link ist ein Zeilenumbruch. Wer das ändern möchte, beispielsweise um eine Aufzählung zu haben, kann dies so bewerkstelligen:

printf( '<li><a href="%s">%s</a></li>',

Und um die gesamte Liste herum dann die gewünschte Aufzählungsvariante (ul ergibt eine Liste mit Punkten vor jedem Artikel, ol nummeriert sie durch). Dann sieht der fertige Code so aus:

<ol><?php
global $post;
$tmp_post = $post;
$args = array( 'numberposts' => 3,  'category' => 1 );
$myposts = get_posts( $args ); 

foreach( $myposts as $post ) : setup_postdata($post); 

printf( '<li><a href="%s">%s</a></li>',
    get_permalink(),
    get_the_title()
);

endforeach; 
$post = $tmp_post; ?></ol>

Es steht jedem frei, sich mittels CSS weiter auszutoben und die Liste noch spezifischer zu gestalten oder auch Buttons zu verwenden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Schreibe einen Kommentar